Ergebnisse 1 – 12 von 14 werden angezeigt

Brandschutzklappe KTM

Brandschutzklappen für Lüftungssysteme mit einem elektrischen Stellantrieb mit Rückstellfeder oder einem Federmechanismus mit einem thermischen Ausslöser. Die KTM-Brandschutzklappen sind für den Einsatz in allgemeinen Lüftungssystemen als Absperrklappen konzipiert, die die Brandzone vom verbleibenden Gebäudeteil trennen (normal offen). Der Zweck dieser Klappen ist es, die Ausbreitung von Feuer, Hitze und Rauch zu verhindern. Diese Brandschutzklappen sind für Installationen in Wänden und Decken unabhängig von ihrer Achsendrehposition (mit dem Achswinkel 0 ÷ 360 °) vorgesehen. Die KTM-Brandschutzklappen sind gem. EN 15650 konstruiert und gem. EN13501-3 als EIS120 klassifiziert. Durchmesser: 100-250 mm. Luftdichtheit: Klasse B gem. EN1751

Brandschutzklappe KTS

Brandschutzklappen für Lüftungssysteme mit einem elektrischen Stellantrieb mit Rückstellfeder oder einem Federmechanismus mit einem thermischen Ausslöser. Die KTS-Brandschutzklappen sind für den Einsatz in allgemeinen Lüftungssystemen als Absperrklappen konzipiert, die die Brandzone vom verbleibenden Gebäudeteil trennen (normal offen). Der Zweck dieser Klappen ist es, die Ausbreitung von Feuer, Hitze und Rauch zu verhindern. Diese Brandschutzklappen sind für Installationen in Wänden und Decken unabhängig von ihrer Achsendrehposition (mit dem Achswinkel 0 ÷ 360 °) vorgesehen. Die KTS-Brandschutzklappen sind gem. EN 15650 konstruiert und gem. EN13501-3 als EIS120 klassifiziert. Durchmesser: 160-630 mm. Luftdchtheit: Klasse C gem. EN1751

Brandschutzklappe KWP EX für explosionsgefährdete ATEX-Bereiche

Brandschutzklappen für Lüftungssysteme mit einem elektrischen Stellantrieb mit Rückstellfeder oder einem Federmechanismus mit einem thermischen Ausslöser, für explosionsgefährdete Bereiche (ATEX). Die KWP-Ex Brandschutzklappen sind für die Montage in Lüftungssystemen als Absperrklappen konzipiert, die die Brandzone vom verbleibenden Gebäudeteil trennen. Die KWP-Ex-Geräte bieten eine hohe Sicherheit und sind für den Einsatz an Orten konzipiert, an denen die Entwicklung einer explosiven Atmosphäre durch Gase, Dämpfe, Nebel oder Luft- und Staubgemische wahrscheinlich ist. Die KWP-Ex-Klappen wurden gemäß der ATEX-Richtlinie 2014/34 / EU als Ausrüstung der Gruppe II der Kategorie 2 für den Einsatz in den explosionsgefährdeten Bereichen 1, 2, 21 und 22 ausgelegt und zertifiziert.

Brandschutzklappe KWP-L

Brandschutzklappen für Lüftungssysteme mit einem elektrischen Stellantrieb mit Rückstellfeder oder einem Federmechanismus mit einem thermischen Ausslöser. Die KWP-L-Brandschutzklappen sind für den Einsatz in allgemeinen Lüftungssystemen als Absperrklappen konzipiert, die die Brandzone vom verbleibenden Gebäudeteil trennen (normal offen). Der Zweck dieser Klappen ist es, die Ausbreitung von Feuer, Hitze und Rauch zu verhindern. Diese Brandschutzklappen sind für Installationen in Wänden und Decken (mit dem Achswinkel 0/90 °) oder entfernt von der Wand vorgesehen. Die KWP-L-Brandschutzklappen sind gem. EN 15650 konstruiert und gem. EN13501-3 als EIS120 klassifiziert. Abmessungen: von 160 x 200 mmm bis 800 x 500 mm. Luftdichtheit: Klasse C gem. EN1751

Brandschutzklappe KWP-O

Brandschutzklappen für Lüftungssysteme mit einem elektrischen Stellantrieb mit Rückstellfeder oder einem Federmechanismus mit einem thermischen Ausslöser. Die KWP-O-Brandschutzklappen sind für den Einsatz in allgemeinen Lüftungssystemen als Absperrklappen konzipiert, die die Brandzone vom verbleibenden Gebäudeteil trennen (normal offen). Der Zweck dieser Klappen ist es, die Ausbreitung von Feuer, Hitze und Rauch zu verhindern. Diese Brandschutzklappen sind für Installationen in Wänden und Decken (mit dem Achswinkel 0/90 °) vorgesehen. Die KWP-O-Brandschutzklappen sind gem. EN 15650 konstruiert und gem. EN13501-3 als EIS120 klassifiziert. Abmessungen: von 200 x 200 mmm bis 1500 x 1000 mm. Luftdichtheit: Klasse C gem. EN1751

Doppelflügel-Rauchabzugsklappe

Die SCD-2-Rauchabzugsklappen sind für die Tägliche Lüftung, automatische Entrauchung und Lichteintritt vorgesehen. Die SCD-2-Rauchabzugsklappen wurden nach der EN 12101-2 geprüft und zertifiziert. Zuverlässigkeit: Doppelwirkung, Re 1000,Schneelast: SL550 - SL1000 (abhängig von Laufwerksgröße und -typ),Niedrige Temperatur: T (00) - T (-25) (abhängig von Laufwerksgröße und -typ),Windlast: WL 1500,Beständigkeit gegen hohe Temperaturen: B 300.

Einzelflügel-Rauchabzugsklappe

Die SCD-1-Rauchabzugsklappen sind für die Tägliche Lüftung, automatische Entrauchung und Lichteintritt vorgesehen. Die SCD-1-Rauchabzugsklappen wurden nach der EN 12101-2 geprüft und zertifiziert. Zuverlässigkeit: Doppelwirkung, Re 1000,
  • Schneelast: SL550 - SL1000 (abhängig von Laufwerksgröße und -typ),
  • Niedrige Temperatur: T (00) - T (-25) (abhängig von Laufwerksgröße und -typ),
  • Windlast: WL 1500,
  • Beständigkeit gegen hohe Temperaturen: B 300.

Einzelflügel-Rauchabzugsklappe mit Dachausstiegfunktion

Die SCD-1-W-Rauchabzugsklappen sind für die Tägliche Lüftung, automatische Entrauchung vorgesehen. Diese Klappe verfügt über eine zusätzliche Dachausstiegfunktion. Die SCD-1-W-Rauchabzugsklappen wurden nach der EN 12101-2 geprüft und zertifiziert. Zuverlässigkeit: Doppelwirkung, Re 1000,Schneelast: SL550 - SL1000 (abhängig von Laufwerksgröße und -typ),Niedrige Temperatur: T (00) - T (-25) (abhängig von Laufwerksgröße und -typ),Windlast: WL 1500,Beständigkeit gegen hohe Temperaturen: B 300.

Entrauchungsklappe KWP-P-E

Die KWP-P-E-Entrauchungsklappen werden in feuerwiderstandsfähigen Entrauchungsleitungen eingesetzt, um die Ausbreitung von Feuer, Wärme und Rauch zu verhindern. Während des normalen Betriebs des Systems befindet sich die Trennwand der KWP-P-E-Klappe in der geöffneten oder geschlossenen Position. Im Brandfall öffnet das Betätigungssystem die Klappen, die die Brandzone bedienen wo der Brand erkannt wurde (Klappen in anderen Zonen eine geschlossene Position erreichen ). Die KWP-Entrauchungsklappen können in vertikalen und horizontalen Gebäudetrennelemente mit entweder horizontaler oder vertikaler Drehachse mit beliebiger Stellantriebsposition oder in einem Kanal außerhalb der Wand mit horizontaler Drehachse mit beliebiger Stellantriebsposition installiert werden. Die Klappen werden gemäß EN 12101-8 konstruiert, hergestellt und geprüft. Abmessungen: von 200 x 200 mmm bis 1500 x 1500 mm. Luftdichtheit: Klasse C gem. EN1751. Die KWP-P-E-Klappen können einzeln oder in Sätzen (max. 16 Stück, bis zu 10 m2) in massiven Wänden oder auf dem Kanal montiert werden.

Lamellenbrandschutzklappe WKP-O

Eine mehrebenige Lamellen-Brandschutzklappe für Lüftungssysteme mit einem elektrischen Stellantrieb und einer Rückstellfeder. Die WKP-O-Brandschutzklappen sind für den Einsatz in allgemeinen Lüftungssystemen als Absperrklappen konzipiert, die die Brandzone vom verbleibenden Gebäudeteil trennen. Der Zweck dieser Klappen besteht darin, die Ausbreitung von Feuer, Wärme und Rauch zu verhindern. Die WKP-O-Klappen werden gemäß EN 15650 konstruiert, hergestellt und geprüft. Abmessungen: von 200 x 200 mmm bis 1200 x 800 mm. Luftdichtheit: Klasse C gem. EN1751

Lamellenentrauchungsklappe WKP-P

Die WKP-P-Entrauchungsklappen werden in feuerwiderstandsfähigen Entrauchungsleitungen eingesetzt, um die Ausbreitung von Feuer, Wärme und Rauch zu verhindern. Während des normalen Betriebs des Systems befinden sich die Lamellen der WKP-P-Klappe in der geöffneten oder geschlossenen Position. Im Brandfall öffnet das Betätigungssystem die Klappen, die die Brandzone bedienen wo der Brand erkannt wurde (Klappen in anderen Zonen eine geschlossene Position erreichen ). Die Klappe wird in einzelnen Brandabschnitten von Entrauchungssystemen in horizontalen Lüftungskanälen eingesetzt oder auch für mehrere Brandabschnitte verwendet. Die Klappen werden gemäß EN 12101-8 konstruiert, hergestellt und geprüft. Abmessungen: von 200 x 200 mmm bis 1200 x 800 mm. Luftdichtheit: Klasse C gem. EN1751.

Steuerung fur NRWA Systeme

Die SR-300-Steuernugszentralle kann Signale empfangen, die vom Brandmeldesystem und anderen Brandschutzsystemen ausgelöst werden, oder Steuerfunktionen ausführen und Steuerung auf der Grundlage einer eigenen Brandgefahrenerkennung durch Rauch- und Wärmemelder und manuelle Rauchabzugstasten an den Erkennungsleitungen der SR-300. Die SR-300-Steuernugszentralle dient zur Steuerung, Stromversorgung und Überwachung von Geräten wie: NRWA-Geräte, Absperr-, Entrauchungs-, Lüftungs- und Brandschutzklappen, Aktuatoren: linear, drehbar, Tür, Fenster; elektrische Halter für Brandschutztüren und -tore, elektrische Türöffner, Magnetventile; Brandschutztore; Rauchvorhänge;